Veranstaltungen und Termine

Unser interaktiver Kalender bietet einen Überblick über wichtige Termine im bayerischen Theaterjahr: Von den Veranstaltungen des Verbands und unserer Kooperationspartner*innen über zentrale kulturelle Ereignisse wie Premieren und Festivals zu den Fristen von Förderzeiträumen.

Eigene Veranstaltung veröffentlichen: Zum Login

Search by Event Type
Event Type
Search by Date
Search by Event Site
20. Oktober 2020
0:00 to 23:59

Wir freuen uns sehr darüber, euch unsere neue Homepage präsentieren zu dürfen. Über die Reiter "Marktplatz" sowie "Veranstaltungen und Termine" können sich unsere Mitglieder miteinander vernetzen, Angebote und Gesuche einstellen oder auf Veranstaltungen hinweisen.

 

22. Oktober 2020
23:59 to 23:59
Während der Klausurtagung des Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.in Wolfenbüttel wurde u.a. das neue Förderpaket #TakeThat, das im Rahmen des Maßnahmenpakets Neustart Kultur durch den Fonds Darstellende Künste aufgelegt wurde, ausführlich besprochen.
Im Rahmen dieses Programms sollen nun, jeweils landesweit, Gutachten aus der Perspektive der Landesverbände erstellt werden, die ein Bild der Situation der freischaffenden Künstler*innen, Gruppen und Privattheater der Darstellenden Künste in den einzelnen Bundesländern geben.
 
Wir suchen Expert*innen, die uns entgeltlich (Aufwandsentschädigung) beim Zusammentragen der Informationen, die zur Erstellung des Gutachtens benötigt werden, unterstützen: Auf welche Strukturen könnt ihr zurückgreifen? Welche Räume bieten Auftrittsmöglichkeiten? Gibt es andere Infrastrukturen, wie z.B. Technikpools, die genutzt werden können? Was macht eure Region spezifisch aus, was sind dringende Bedarfe?
 
Bitte meldet euch bis zum 22.10.2020 mit Fragen, Tipps und Expert*innenvorschlägen bei Christina Ruf via Mail an rundetische@vfdkb.de. Bei Fragen hilft euch außerdem der Vorstand (info@vfdkb.de) gerne weiter.
 
24. Oktober 2020
10:00 to 16:00
August-Exter-Str. 1 81245 München

Lokale und internationale Theaterschaffende sowie Vertreter*innen mehrerer Verbände erforschen in einer eintägigen Arbeitskonferenz in der Pasinger Fabrik, was sich seit 2018, seit dem IETM Plenary Munich “Res Publica Europa”, ereignet hat. Die Themen jenes Meetings - Europa, Diversität und Zukunft- , best-practice-Vorstellungen, die sich aktuell entwickelnden Probleme und Lösungsmöglichkeiten bezüglich Nachhaltigkeit, Inklusion und der Arbeitsbedingungen während und nach der Pandemie. Strukturen anderer Länder können als Blaupause für eigene Vorschläge herangezogen werden.
Es sollen Konzepte und Forderungen entwickelt werden, mit denen künstlerisch gearbeitet und die gesellschaftliche Aufgabe erfüllt werden kann.
Die Teilnahme ist kostenfrei und auch für nicht-IETM-Mitglieder möglich. Eine Registrierung ist notwendig unter www.ietm.org.
Bei Fragen: on-the-road@meta-theater.com

6. November 2020
20:00 to 22:00
Theaterplatz

Eine Lovestory der Moderne.
Humorvoll, hocherotisch, hemmungslos romantisch

Autoren: Bernhard Aichner, Florian Eisner;
Regie: Ivan Dentler;

Mit: Sofia Lomtatidze und Hubertus Rösch

Das Stück passt sooo gut in unsere Zeit: Von Einsamkeit getrieben, ruft Gottlieb eines Nachts bei einer Sexhotline an. Zum ersten Mal hört er Maries Stimme - und mit einem Schlag verändert sich sein Leben.

Sie erzählen sich das Blaue vom Himmel und erfinden gemeinsam eine Liebesgeschichte. Eine, die von Minute zu Minute mehr zu ihrer eigenen wird.


Zum Ticketkauf (Zeitraum: 22.10. - 05.11.)

11. November 2020
15:00 to 15:45
Sommestraße 30, 86156 Augsburg

Herzliche Einladung zu den Kundgebungen am Märchenzelt:
Thema: „Kunst und Theater sind systemrelevant“
Es werden verschiedene Erklärungen und Statements verlesen.
Dazu wird jeweils ein Märchen erzählt.

Das Kürbiskind. Ein Märchen zum Herbst.

Weitere Kundgebungen sind in Vorbereitung, solange die Theater geschlossen bleiben. Siehe hier im Spielplan.
Immer samstags um 15h.

Kommt und hört!

Es geht nicht darum, die Lockdown-Regeln zu unterlaufen, sondern um eine Forderung, die Theater wieder zu öffnen.
Der Redeanteil ist länger als der Märchenteil.

Die Abstandsregeln sind einzuhalten, Kommt gerne mit Kindern. Hunde mitzubringen ist leider nicht erlaubt.
Mund-Nasen-Bedeckungen sollen angelegt werden. Abstände müssen eingehalten werden.
Das Zelt wird seitlich geöffnet, so kan man hineinsehen und zuhören, wenn man drinnen keinen Platz mehr findet.
Weil das eine Kundgebung ist, können wir leider keine Plätze reservieren.
Wenn ihr mit Kindern ca. 15 Minuten vorher da sein könnt, steigen eure Chancen auf einen Platz im Zelt am Feuer.
Ich freue mich auf eure Teilnahme!