Search by Event Type
Event Type
Search by Date
Search by Event Site
23. März 2020 12:00 -
23. März 2022 12:00
www.vfdkb.de

"UTOPIA - Auferstanden aus der Krise": Gedanken und Assoziationen der KünstlerInnen, MitarbeiterInnen und FreundInnen des Metropoltheaters München zu unserer Welt während und nach Corona.

Hier geht's zum Kanal des Metropoltheaters: https://www.youtube.com/channel/UCTCM7AFQnokhYNpqvMqyeKg

Hier geht's zur UTOPIA-Playlist: https://www.youtube.com/watch?v=k1ZlnxTzo-s&list=PLuBDldnVinH933PB0yO8YsLMwd5lO3Xor

6. Dezember 2020 12:00 -
6. Dezember 2021 12:00
www.vfdkb.de

Ihr habt auch diese Live-Premiere von "Jazz für Kinder" am Sonntag verpasst? Das macht gar nichts, denn alle Folgen verbleiben natürlich auf unserem Youtube-Kanal. Also kocht Euch Kaffee oder Kakao wann immer es passt, macht es gemütlich und habt viel Spaß!
Hier geht's zu unserem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCcACOVYLQMcfucpclxq1UUg

1. Februar 2021 12:00 -
1. Februar 2022 12:00
www.vfdkb.de

Ein deutsch-amerikanischer Briefaustausch

Antigone Akgün und Jon L. Peacock: Sie schreibt aus München, er aus New York. Gemeinsam verhandeln sie Weltgeschehen und Lebensgeschichten.

Mehr Infos unter https://www.pathosmuenchen.de/news/2021/02/10/the-beauties-the-beasts-12/.

1. Februar 2021 12:00 -
1. Februar 2022 12:00
www.vfdkb.de

"Die Stelzer" laden anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zur virtuellen Tour durch ihre Geschichte.
Hier geht's zur digitalen Ausstellung: https://diestelzer.de/ausstellung-25-jahre/

3. Februar 2021 12:00 -
3. Februar 2022 12:00
www.vfdkb.de

„So macht Euch denn gefasst von Begebenheiten zu hören, welche man in den Bereich des Wunderbaren verweist.“ Mary Shelley, Frankenstein

Nach HAMLET und HELDENSPEKTAKEL wagen sich die beiden Schauspieler Friedrich und Johannes an einen neuen Stoff, der so aktuell wie nie ist: Die Geschichte von Dr. Frankenstein, der eine eigene Kreatur erschafft, welche aus Mangel an Liebe zum gefährlichen Monster wird. Die Umsetzung gehen Friedrich und Johannes natürlich ganz unterschiedlich an. Werden wir zukünftig die Kontrolle über künstlich intelligente Roboter verlieren? Das fragt sich Friedrich ganz gewissenhaft. Johannes dagegen denkt mehr an die Verfilmung des Stoffes, an die Serie und vor allem an Musicals. Und wer möchte überhaupt dieses hässliche Monster darstellen? Friedrich lieber nicht. Aber Sterben – wie alle anderen Figuren – möchte er auch nicht. Eine turbulente Komödie über Liebe, Monster und den drohenden Tod entsteht.

FRANKENSTEIN UNLIMITED wurde wie HAMLET FOR YOU von Sebastian Seidel für die beiden Schauspieler Birgit Linner und Jörg Schur geschrieben und folgt dessen erfolgreichen Spuren (über 40 deutschsprachige und internationale HAMLET FOR YOU-Produktionen seit der Uraufführung im Herbst 2006 im Sensemble Theater Augsburg).

Zur 12-minütigen Online-Version geht's hier: https://youtu.be/bzGgZb0469o

13. Februar 2021 12:00 -
6. Februar 2022 12:00
www.vfdkb.de

Das Theater "Salz+Pfeffer" stellt jeden zweiten Sonntag ein neues Märchen online. Es wird circa alle 14 Tage sonntags bis 15 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Theaters veröffentlicht: https://www.youtube.com/user/TheaterSuP/videos

14. Februar 2021 12:00 -
14. Februar 2022 12:00
www.vfdkb.de

Jetzt gibt’s was auf die Ohren
Jetzt macht’s euch mal bequem 
Jetzt wird gehört und nicht gesehen!
Die gestrige 'Premiere' verpasst? Macht gar nichts - Radio Mummpitz, das neue digitale Format, bleibt natürlich online. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuhörer*innen jeden Alters.
Hier geht's zum Podcast: https://soundcloud.com/user-953591244-930419892/radio-mummpitz-1/s-qWRHhY15R4J

1. April 2021 12:00 -
1. April 2022 12:00
www.vfdkb.de
Das "Clowness"-Theater lädt herzlich ein, ihre Kurzfilme der Reihe „Was wäre,wenn...?“ anzuschauen. Dazu haben Kinder im Alter von 4-10 Jahren Fragen gestellt, die das "Clowness"-Team als Glucks & Oma beantwortet haben.
 
Lasst euch überraschen was alles passieren kann:
 
Folge 1: "Was wäre, wenn ich fliegen könnte?", Videolink:
 
Folge 2: "Was wäre, wenn es keine Sprachen gäbe?", Videolink:
 
Folge: 3: "Was wäre, wenn wir Superheldinnen wären?", Videolink:
 
Folge 4: "Was wäre, wenn ein Dino aus meiner Tasche schlüpfen würde?",
 
Folge 5: "Was wäre, wenn es kein Corona gäbe?", Videolink:
 
Folge 6: "Was wäre, wenn ich zum Mond fliegen könnte?", Videolink:
 
Alle Filme in der Übersicht unter: www.clowness.de/movies.php
 
Text/Idee/Konzept/Spiel/Regie: Kirstie Handel und Judith Gorgass
Filmaufnahmen: Georg Sturm und Peter Lehnert
Konzept Video/Schnitt: Georg Sturm
Sound/Komposition: Anil Jain
 
Die Reihe "Was wäre, wenn..?" wird gefördert vom Kulturamt der Stadt
Augsburg in Kooperation mit dem Kulturhaus abraxas.
Dummy Image
8. Mai 2021 0:00 -
31. Dezember 2021 0:00

Das Schachteltheater "Alter Ego" ist ein unterhaltsamer Theaterabend für zuhause, oder – mit dem beiliegenden Diktafon als Abspielgerät – auf einer Picknick-Decke im Grünen, oder wo auch immer man Spaß an der Geschichte haben möchte.

Das Schachteltheater ist als ein nichtlineares Theaterereignis konzipiert. Die Zusammenhänge der Geschichte entstehen aus den Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Elementen. Je mehr man sieht, liest und hört, desto vollständiger und runder wird das Bild von Opa Konrad, seinen verflossenen Liebschaften, seinen alten Genossen Carl und Martin und den Geschehnissen im Sommer 1977.

Das Schachteltheater bietet analoges Theatererleben ohne Online-Zugang, ohne Streaming und ist ortsunabhängig durch ein beiliegendes hochwertiges Abspielgerät.

Eine Schachteltheater-Vorstellung zuhause dauert mit ca. 1,5 bis 2 Stunden etwa so lang wie eine Theatervorstellung im FLT.

Man kann das Schachteltheater bestellen über www.freilandtheater.de

Dummy Image
24. Juni 2021 12:00 -
31. Juli 2021 12:00

Eine Reise in sechs Bildern – online ab 24. Juni!

Lange waren sie abgetaucht. Nun wagen sie sich wieder an die Oberfläche. Hat sich die Welt sehr verändert, gehören sie da noch hinein? Und passt die Welt noch zu ihnen? Ein bisschen fremd kommt sie ihnen schon vor, aber das kann auch an der Zeit liegen, die vergangen ist. Oder die Gewohnheit hat einfach ein bisschen Migräne.
Voll Neugier und Erwartungen macht sich die Expedition auf den Weg, kein Hindernis hält sie auf. Sie singen gegen den Lärm an und für die Sehnsucht, und sie versuchen dahinterzukommen, was wohl ihre Aufgabe sein könnte. Aber anscheinend kann ihnen da niemand wirklich weiterhelfen. Also machen sie sich selbst auf die Suche nach ihrer Erinnerung und schlagen sich durchs Dickicht, überqueren gefährliche Straßen und klettern auf große Tiere. Und ohne es zu merken, kommen sie ihrem Ziel immer näher.

mit Irene Rovan, Sophie Wendt, Helmut Dauner, Axel Röhrle
und als Gäste Ines Honsel, Marion Niederländer, Julia Kohlmann, Arno Friedrich

Regie Lorenz Seib
Kamera und Schnitt Pius Neumaier
Ausstattung Claudia Karpfinger, Katharina Schmidt
Ton Tom Holderried

Produktion TamS Theater
mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Das TamS meldet sich zurück. Mit einem Film oder besser gesagt einer kleinen Serie. Sechs Folgen, jede gute drei Minuten lang, erzählen die Reise einer seltsamen Gesellschaft durch eine melancholische Welt.
Schon seit März setzte sich das künstlerische Team im TamS zusammen, um zunächst ohne Ziel zu überlegen, wie es in dieser Situation weitergehen soll und kann. Was ist die Form, welche Möglichkeiten gibt es und welche Themen stehen auf der Tagesordnung, jenseits von Inzidenz und Quarantäne. In regelmäßigen Treffen entwickelte das Ensemble die Idee zu „Darauf haben wir gerade noch gewartet“. Und so erzählt die Serie auch etwas über die Rückkehr der Kunst in ihre alten Räume, das Herantasten und auch über die Fremdheit und die Zögerlichkeit. Es ist ja nicht so, dass wir einfach weitermachen können wir bisher. Die Welt ist anders, und wir auch.

Weitere Infos unter https://www.freieszenemuc.de/event/tams-theater-darauf-haben-wir-gerade-noch-gewartet/2021-06-24/.