BFDK und vfdkb: Untersuchung zur bundesweiten Situation der freien darstellenden Künste vorgelegt

Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Mitglieder aus 16 Bundesländern konnten wir Landesverbände und der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) mit “Markante Leuchtzeichen in einer ausdifferenzierten Theaterlandschaft” eine umfassende Bestandsaufnahme zur bundesweiten Lage der freien darstellenden Künste vorlegen.

Das Fazit zur Situation in Bayern ist mit einer klaren Forderung verbunden: “Stehen ab dem Jahr 2022 vermutlich überall Haushaltskürzungen bevor, ist es nicht minder wichtig, bestehende Fördersysteme genau unter die Lupe zu nehmen und […] zu überdenken. Ein solcher grundlegender Veränderungsprozess kann struktursichernd für die FDK in Bayern sein.”

Das entsprechende Gutachten wurde von unserer Vorständin Julia Opitz und unserer Delegierten Christina Ruf unter Mitarbeit von Daniela Aue und Agnes von Einem (Projektleitung Ländlicher Raum) verfasst.

Die vollständige Publikation kann HIER heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.