vfdkb sucht Projektleitung Fördermittelvergabe (m/w/d)

Für die Vergabe der vom Freistaat Bayern an den Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. ausgegebenen Fördermittel in den Bereichen Koproduktion, Wiederaufnahme, Prozess und Struktur sucht der Verband Freie Darstellende Künste e.V. spätestens zum 15.07.2022 eine Projektleitung.  Die Tätigkeit umfasst:– Mitarbeit bei der Jurybesetzung und Kontakt zur Jury– Verwaltung und Weiterleitung der Förderanträge an die“vfdkb sucht Projektleitung Fördermittelvergabe (m/w/d)” weiterlesen

Was uns bewegt – Verbindung und Verantwortung

Aktive der freien Darstellenden Künste diskutieren Zukunftsmodelle von Gabi Sabo Der Münchner Max-Josephs-Platz ist umringt von ehrwürdigen Tempeln der Kunst: das Residenztheater, die Staatsoper, die Residenz selbst mit Blick auf Münchens teuerste Meile, die Maximilianstraße. Anfang Mai standen vor der exklusiven Galerie eines großen Modehauses die Menschen sogar ohne pandemische Regelungen Schlange, tapfer den Aktivisten“Was uns bewegt – Verbindung und Verantwortung” weiterlesen

Tschechisch-bayerisches Kooperationsprojekt: vfdkb und Partnerinstitutionen stellen Weichen für internationale Zusammenarbeit

von Katharina Stahl Im Rahmen des “Exchange meeting of the independent performing arts” am 04. Mai 2022 in Nürnberg fand erstmals ein Arbeitstreffen zwischen Vertreter*innen der tschechischen und bayerischen freien darstellenden Künste statt. Gemeinsam wurden Inhalte, Ziele und Strategien einer gemeinsamen Kulturarbeit diskutiert – und ein Austausch mit Vertreter*innen der Politik angestoßen. Seinen Anfang nahm“Tschechisch-bayerisches Kooperationsprojekt: vfdkb und Partnerinstitutionen stellen Weichen für internationale Zusammenarbeit” weiterlesen

laProf und vfdkb: Einladung zum “Abdriften” am 21.06.

Was bringt die Zukunft dem freien Theater? Tarot-Karten sind eine ganze Welt, oder nur ein Haufen auf Pappe gemalter Bildchen. Können sie der Schlüssel zum Wesenskern des Theaters der Zukunft sein?  Der hessische Landesverband laPROF und der vfdkb laden zum gemeinsamen “Abdriften”. Wir wollen Tarotkarten zur Hand nehmen, spekulieren und Utopien einer besseren Zukunft für die freien darstellenden Künste entwickeln. “laProf und vfdkb: Einladung zum “Abdriften” am 21.06.” weiterlesen

Koproduktionsförderung 2022: Verlängerung der Antragsfrist

Um weitere Anträge für die von uns ausgeschriebene Koproduktionsförderung zu ermöglichen, hat der Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. die Antragsfrist verlängert. Einreichungen sind noch bis zum 09.05.2022 möglich. Weitere Informationen zur Koproduktionsförderung sowie das Antragsformular finden sich hier: https://www.vfdkb.de/beratung-und-foerderung/koproduktionsfoerderung/.

Zweite Ausgabe von “Was uns bewegt!” am 05. Mai 2022

Am 05. Mai 2022 ab 11 Uhr lädt der Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. (vfdkb) zur zweiten Ausgabe von “Was uns bewegt! Zukunftsmodelle der Freien Darstellenden Künste”.Die Veranstaltung wird unter dem Motto “Zusammenarbeit jetzt?!” stehen. An Runden Tischen – ausgerichtet von Akteur*innen der Freien Darstellenden Künste – soll über einen Tag hinweg gemeinsam gedacht, gestritten und in“Zweite Ausgabe von “Was uns bewegt!” am 05. Mai 2022″ weiterlesen

#freieszene: KUNST UND DRAMA

Wer sind die Künstler*innen, Theaterschaffenden und Netzwerkvertreter*innen, die mit ihrem Wirken die bayerische Szene prägen?In einer Interviewreihe stellt der Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. seine Mitglieder vor. Diese Woche: KUNST UND DRAMA – Institut für theatralische Formen (Nürnberg) Wo liegen die Schwerpunkte eurer Arbeit? Unser Schwerpunkt liegt eindeutig bei der theatralischen Arbeit, obwohl wir“#freieszene: KUNST UND DRAMA” weiterlesen

Koproduktionsförderung 2022: Start der Bewerbungsphase

Wir freuen uns, nach der Corona-bedingten Pause in diesem Jahr wieder die Koproduktionsförderung ausschreiben zu können. Die Koproduktionsförderung soll Koproduktionen freier professioneller Theater bzw. Theaterschaffender in Bayern unterstützen und ist ein Zuschuss zu den Personal- und Produktionskosten. Die Förderung soll explizit Koproduktionen bzw. künstlerische Zusammenarbeit innerhalb des Flächenstaats Bayern ermöglichen und damit den Austausch und“Koproduktionsförderung 2022: Start der Bewerbungsphase” weiterlesen

75 %-Grenze und 2G im Kulturbereich

Ab dem 09.02. können bei Kulturveranstaltungen 75 % der Sitzplätze besetzt werden. Es bleibt bei 2G Plus und FFP2-Maskenpflicht. Ein Mindestabstand von 1,50 Metern wird empfohlen, ist aber nicht zwingend. Für weitere Informationen siehe etwa https://www.br.de/nachrichten/kultur/75-prozent-auslastung-lockerung-fuer-bayerische-buehnen,Swr6IPo. Aktualisierung 17.02.: Nachdem die Auflagen für die Kultur in den letzten Wochen peu à peu gelockert wurden, gilt für“75 %-Grenze und 2G im Kulturbereich” weiterlesen

vfdkb begrüßt Erleichterungen für die Kultur – und fordert weitere Anpassungen

Dass Theater ihre Säle nun zu 50 % besetzen dürfen, bedeutet eine Erleichterung für die freien Bühnen. Es gibt kein Plus an Kultur, aber die bestehenden Veranstaltungen können nun von mehr Menschen erlebt werden. Die Auslastung verdoppelt sich – allerdings kann das nur ein Zwischenschritt sein. Die Lage bleibt dramatisch defizitär: Die einzelne Vorstellung kann“vfdkb begrüßt Erleichterungen für die Kultur – und fordert weitere Anpassungen” weiterlesen