2122 – Wer werden wir* gewesen sein?

vfdkb und laPROF Hessen laden am 22. und 23.11.2022 zum Zukunftskongress nach Frankfurt am Main Im Jahre 2122 treffen sich Humanoide aller Spezies, um das hundertjährige Jubiläum einer Tagung am damaligen Frankfurter Naxos zu begehen… laPROF Hessen und vfdkb kooperieren seit Anfang 2022 im Rahmeneiner #takeheart-Netzwerk- und Strukturförderung des Fonds Darstellende Künste.Mit “2122 – Wer“2122 – Wer werden wir* gewesen sein?” weiterlesen

Heizkosten drohen zu explodieren: Offener Brief des vfdkb an die Politik

Wie alle kleinen und mittelständischen Unternehmen oder Soloselbständigen mit Betriebsräumen sind auch freie Künstler*innen in ihrer wirtschaftlichen Existenz akut bedroht. In den letzten zwei Jahren haben die freien darstellenden Künste hart unter den Auswirkungen der Pandemie gelitten, durch z.B. monatelange Komplett-Schließungen der Kulturorte und die Quasi-Schließung durch die Platzbegrenzung auf 25%. Wir haben das Beste“Heizkosten drohen zu explodieren: Offener Brief des vfdkb an die Politik” weiterlesen

Einladung zum Nachhaltigkeits-Thementag des vfdkb am 08.10.

Nachhaltigkeit ist ein drängendes Thema – auch und gerade in den freien darstellenden Künsten. Wir möchten euch deshalb ganz herzlich zu einer sehr wichtigen Veranstaltung einladen: Am Samstag, den 08.10., richten wir als Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. (vfdkb) zusammen mit dem bundesweiten Netzwerk Performing Arts – Performing Future in Augsburg den Blick auf“Einladung zum Nachhaltigkeits-Thementag des vfdkb am 08.10.” weiterlesen

Trefft den vfdkb bei diesen Kultur-Highlights im Herbst!

Mit Beginn des Septembers rückt der Herbst ein gutes Stück näher. Wir freuen uns auf die neue Spielzeit – und darauf, bei folgenden besonderen Veranstaltungen mit euch in Kontakt und Diskussion treten zu können: Trigger-Festival Nürnberg: 14.-17.09. Trigger ist ein neues, politisches Theaterfestival für Nürnberg. Der Schwerpunkt liegt auf dem Themenkomplex Menschenrechte, deren Schutz und“Trefft den vfdkb bei diesen Kultur-Highlights im Herbst!” weiterlesen

Keine Kürzungen für die freien darstellenden Künste!

Die Haushaltsaufstellung des Bundeskabinetts vom 01. Juli sieht drastische Kürzungen für die freien darstellenden Künste vor. Insbesondere der Wegfall der Mittel von “Neustart Kultur” bedeutet einen gravierenden Eingriff in die Substanz der freien Szene.Wir, die im Aktionsbündnis Darstellende Künste organisierten Verbände, betrachten diesen Einschnitt mit großer Sorge. Daher rufen wir alle Mitglieder und Freund*innen dazu“Keine Kürzungen für die freien darstellenden Künste!” weiterlesen

Statement der “Allianz der Freien Künste” zu Honoraruntergrenzen

“Verbindliche Honoraruntergrenzen führen weg von Selbstausbeutung und prekären Bedingungen, hin zu nachhaltigem Arbeiten im Kulturbereich.” Lena Krause, Sprecherin der Allianz der Freien Künste Als Teil der Allianz der Freien Künste begrüßen wir, dass die Kulturminister*innenkonferenz eine Verbesserung der sozialen Lage von Künstler*innen anstrebt. Es bedarf sinnvoller Honorarstandards, die vielfältige Bezugsgrößen berücksichtigen. Eine Einstufung nach Alter,“Statement der “Allianz der Freien Künste” zu Honoraruntergrenzen” weiterlesen

Start der “Förderprogramme Freie Darstellende Künste Bayern 2022”

Es gibt große Neuigkeiten: Der vfdkb hat im Rahmen des “Neustart-Pakets Freie Kunst” des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst im Haushaltsjahr 2022 Gelder für die freien darstellenden Künste Bayern beantragt und bewilligt bekommen. Bojena Todorow von Todorow & Sacher – Büro für Kulturarbeit GbR wird die “Förderprogramme Freie Darstellende Künste Bayern 2022” als Projektleiterin“Start der “Förderprogramme Freie Darstellende Künste Bayern 2022”” weiterlesen

Was uns bewegt – Verbindung und Verantwortung

Aktive der freien Darstellenden Künste diskutieren Zukunftsmodelle von Gabi Sabo Der Münchner Max-Josephs-Platz ist umringt von ehrwürdigen Tempeln der Kunst: das Residenztheater, die Staatsoper, die Residenz selbst mit Blick auf Münchens teuerste Meile, die Maximilianstraße. Anfang Mai standen vor der exklusiven Galerie eines großen Modehauses die Menschen sogar ohne pandemische Regelungen Schlange, tapfer den Aktivisten“Was uns bewegt – Verbindung und Verantwortung” weiterlesen

Tschechisch-bayerisches Kooperationsprojekt: vfdkb und Partnerinstitutionen stellen Weichen für internationale Zusammenarbeit

von Katharina Stahl Im Rahmen des “Exchange meeting of the independent performing arts” am 04. Mai 2022 in Nürnberg fand erstmals ein Arbeitstreffen zwischen Vertreter*innen der tschechischen und bayerischen freien darstellenden Künste statt. Gemeinsam wurden Inhalte, Ziele und Strategien einer gemeinsamen Kulturarbeit diskutiert – und ein Austausch mit Vertreter*innen der Politik angestoßen. Seinen Anfang nahm“Tschechisch-bayerisches Kooperationsprojekt: vfdkb und Partnerinstitutionen stellen Weichen für internationale Zusammenarbeit” weiterlesen

laProf und vfdkb: Einladung zum “Abdriften” am 21.06.

Was bringt die Zukunft dem freien Theater? Tarot-Karten sind eine ganze Welt, oder nur ein Haufen auf Pappe gemalter Bildchen. Können sie der Schlüssel zum Wesenskern des Theaters der Zukunft sein?  Der hessische Landesverband laPROF und der vfdkb laden zum gemeinsamen “Abdriften”. Wir wollen Tarotkarten zur Hand nehmen, spekulieren und Utopien einer besseren Zukunft für die freien darstellenden Künste entwickeln. “laProf und vfdkb: Einladung zum “Abdriften” am 21.06.” weiterlesen