vfdkb kritisiert aktuelle Corona-Regeln für Kulturveranstaltungen: “Bier geht vor Kultur”

“Wir können das nur noch so bewerten, dass die Aussage ‘Bayern ist ein Kulturstaat’ eine leere Hülse ist: Bier geht vor Kultur”. So bewertet unsere Vorsitzende Daniela Aue gegenüber der Deutschen Presse-Agentur die Ungleichbehandlung von Gastronomie und Kultur in Bayern. Die aktuelle Schlechterstellung der Kultur ist für den Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. nicht“vfdkb kritisiert aktuelle Corona-Regeln für Kulturveranstaltungen: “Bier geht vor Kultur”” weiterlesen

Offener Brief an die Bayerische Staatsregierung

Der Verband Freie Darstellende Künste Bayern (vfdkb) fordert ein Ende des Kulturnotstandes in Bayern und drastische Nachbesserungen der Coronapolitik sowie der bestehenden Hilfsprogramme. Die Ungleichbehandlung des Kulturbereichs bei den Coronaschutzmaßnahmen hat zu einem weiteren De Facto-Lockdown vor allem im freien Kulturbereich geführt, der die Existenzbasis der Soloselbstständigen akut gefährdet und das Recht auf kulturelle Teilhabe“Offener Brief an die Bayerische Staatsregierung” weiterlesen

Mitgliederversammlung 2021: Christina Ruf in den Vorstand des vfdkb gewählt

Im Rahmen unserer ordentlichen Mitgliederversammlung am 29.11.2021 wurden einige Posten im Kontext des vfdkb neu gewählt.Unsere Kollegin Julia Opitz hat aus privaten Gründen entschieden, nicht mehr für den Vorstand zu kandidieren. Dem Verband bleibt sie allerdings als Delegierte erhalten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Julia für ihren großen Einsatz und ihr Engagement für den“Mitgliederversammlung 2021: Christina Ruf in den Vorstand des vfdkb gewählt” weiterlesen

Aufzeichnung unseres Symposiums “Was uns bewegt! Zukunftsmodelle der freien darstellenden Künste”

Welche Arbeitsformen zeichnen die freien darstellenden Künste aus? Wie prägen solidarische Prinzipien ihre künstlerischen Handschriften und was macht nachhaltiges, faires Arbeiten in den freien darstellenden Künsten aus? Welche Wirkkraft hat (freies) künstlerisches Arbeiten im Kontext gesamtgesellschaftlicher Prozesse und wie können (künstlerische) Allianzen Systeme stabilisieren? Diesen Fragen ist unser Symposium “Was uns bewegt! – Zukunftsmodelle der“Aufzeichnung unseres Symposiums “Was uns bewegt! Zukunftsmodelle der freien darstellenden Künste”” weiterlesen

Ein Quasi-Lockdown für Kultureinrichtungen

Die neuen Corona-Verordnungen treffen die schon angeschlagenen Theater und Veranstaltungsorte wieder hart. Eine Beschränkung auf 25 Prozent Auslastung der Theaterhäuser ist für die kleineren Veranstalter*innen wirtschaftlich nicht tragbar. Die neuen Corona-Verordnungen treffen die schon angeschlagenen Theater und Veranstaltungsorte wieder hart. Eine Beschränkung auf 25 Prozent Auslastung der Theaterhäuser ist für die kleineren Veranstalter*innen wirtschaftlich nicht“Ein Quasi-Lockdown für Kultureinrichtungen” weiterlesen

Symposium “Was uns bewegt! Zukunftsmodelle der freien darstellenden Künste” am 11.11.2021 in München

Wir freuen uns sehr, alle Mitglieder und Freund*innen zum Symposium “Was uns bewegt! Zukunftsmodelle der freien darstellenden Künste” einladen zu dürfen. Am 11. November ab 19 Uhr (mit “Get Together” ab 18 Uhr) werden wir in den Räumen unseres Projektpartners, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (BAdSK) in München, mit Künstler*innen, Insitutionen und Verbandsvertreter*innen über“Symposium “Was uns bewegt! Zukunftsmodelle der freien darstellenden Künste” am 11.11.2021 in München” weiterlesen

Was denken wir Freie?

vfdkb stellt Umfrage unter Mitgliedern vor Um herauszufinden, wie es um die Belange der freien darstellenden Künstler*innen in Bayern bestellt ist, hat der Arbeitskreis “Diskurs” innerhalb des Verbands Freie Darstellende Künste Bayern (vfdkb) im Rahmen einer Umfrage acht Fragen an die Verbandsmitglieder gerichtet. Diese wurden gebeten, Auskunft über ihre Wünsche und Hoffnungen für die freie“Was denken wir Freie?” weiterlesen

Statement: Unsere Forderungen für die Spielzeit 2021/22

Der Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V. (vfdkb) setzt sich für den Weiterbetrieb der Kultur auch in der anstehenden Spielzeit ein und fordert entsprechende Maßnahmen: * JETZT Entscheidungen fällen und Regeln für die Vierte Welle kommunizieren. Die Politik muss trotz Sommerpause und anstehender Bundestagswahl Verantwortung übernehmen und handeln. Die Pandemie macht keine Pause. Wir Theater“Statement: Unsere Forderungen für die Spielzeit 2021/22” weiterlesen

BFDK und vfdkb: Untersuchung zur bundesweiten Situation der freien darstellenden Künste vorgelegt

Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Mitglieder aus 16 Bundesländern konnten wir Landesverbände und der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) mit “Markante Leuchtzeichen in einer ausdifferenzierten Theaterlandschaft” eine umfassende Bestandsaufnahme zur bundesweiten Lage der freien darstellenden Künste vorlegen. Das Fazit zur Situation in Bayern ist mit einer klaren Forderung verbunden: “Stehen ab dem Jahr 2022“BFDK und vfdkb: Untersuchung zur bundesweiten Situation der freien darstellenden Künste vorgelegt” weiterlesen

Start für zweite Runde des bayerischen Stipendienprogramms

Das Stipendienprogramm für Künstler*innen in der Anfangsphase ihrer professionellen Existenz geht in die zweite Runde: Kulturschaffende mit Hauptwohnsitz oder einem Arbeitsschwerpunkt in Bayern können sich bis zum 31.08. über die Plattform „Bayern Innovativ“ online bewerben. Das Stipendium in Höhe von rund 416 Euro monatlich (einmalig ausgezahlter Pauschalbetrag: 5.000 Euro) soll künstlerisches Arbeiten für zwölf Monate unterstützen.“Start für zweite Runde des bayerischen Stipendienprogramms” weiterlesen